Über 20 Jahre UFH Arbeitskreis Düsseldorf

Gegründete wurde der Arbeitskreis Düsseldorf am 17. Januar 1991 auf Initiative des schon bestehenden Bundesverbandes „Unternehmerfrauen im Handwerk“. Es entstand zunächst eine reine Diskussionsrunde, aus welcher später ein eingetragener Verein wurde. Dieser kümmert sich seitdem um die Weiterbildung und Belange von Frauen im Handwerk und dient dem Erfahrungsaustausch.

Wir, der Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk Düsseldorf e.V. sind eine handwerks- und frauenpolitische Interessenvertretung von unternehmerisch aktiven Frauen, die innerhalb des Handwerks im Berufsleben stehen:

Unternehmerinnen, Teilhaberinnen, Ehefrauen, Partnerinnen oder Angestellte, sowie Unternehmensgründerinnen im eigenen bzw. Familienbetrieb.

Wir vertreten

Die Interessen der Unternehmerfrauen in der Öffentlichkeit und in den Handwerksorganisationen.

Dreh- und Angelpunkt unserer Aufgabenstellung ist die moderne Betriebsführung. Denn die Arbeit in der Firma ist für die Unternehmerfrau zum Full-Time-Job geworden. Als „Multi-Tasking-Talent“ meistert sie eine Vielfalt von Aufgaben: Büroorganisation, Personalmanagement, Finanz- und Lohnbuchhaltung, Kostencontrolling, Einkauf, Auftragsabwicklung, Bankverkehr, Public Relation, Werbung, usw.

Wir fördern

Die betriebswirtschaftliche und persönliche Weiterbildung der Unternehmerfrauen im Handwerk. Die Aufgaben und Verantwortung der Unternehmerfrauen im Handwerk im Betrieb, Familie und Gesellschaft sind vielfältig. Mit ihrem Engagement tragen sie zum wesentlichen Erfolg der Handwerksbetriebe bei.

Wir unterstützen unsere Mitglieder

  • durch Erfahrungsaustausch
  • durch Fachvorträge
  • regelmäßige Informationen
  • Dialoge mit den Handwerksorganisationen
  • monatliche Veranstaltungen
  • gesundheitsfördernde Aktionen
  • kulturelle Events

Wir wollen

  • durch Fortbildungsmaßnahmen qualifizieren
  • Ideen geben für ein zukunftsorientiertes Berufsbild
  • die Unternehmerfrau und Unternehmerin in ihrer Position als Führungskraft stärken
  • und Frauen im Handwerk stärker in Entscheidungen in Handwerk und Politik einbinden

Diese Ziele sind hochgesteckt, aber realistisch. Über viele Jahre erfolgreiche Arbeit haben den Grundstein für unsere Zielsetzung gelegt.